Auch bei den BSW Sixers kein Auswärtserfolg für die Baskets
Baskets mit Berg und Talfahrt bei der 62:76 Niederlage

Es war ein schweres Spiel gegen die BSW Sixers am Sonntagnachmittag. Nach einer langen Anreise traten unsere Jungs mit dem festen Willen in Sandersdorf an, den ersten Auswärtssieg mit nach Hause zu nehmen.

Der erste Rückschlag stand schon vor der Partie fest. Patrick „Dr. Dunk“ Flomo konnte auf Grund einer Muskelverhärtung nur auf der Bank Platz nehmen und musste das Spielgeschehen von dort aus beobachten. Headcoach Philipp Stachula: „Patrick hat eine Oberschenkelverletzung und musste leider dieses Spiel pausieren. Er wird im Laufe der Woche aber daran arbeiten wieder zurückzukommen und wir hoffen, dass er im nächsten Spiel wieder dabei sein kann.“

Nach einer starken Anfangsphase der Sandersdorfer und einem schläfrigen Start der ETB Wohnbau Baskets kam es schon früh zu einer deutlichen Führung von 18-4 für die Sixers nach fünf Minuten Spielzeit. Unsere Baskets zeigten jedoch Moral und schafften es sich aufzubäumen, sodass es mit einem knappen Spielstand von 34-31 zu Gunsten der Gastgeber in die Halbzeit ging. Der Start in die zweite Halbzeit missglückte dann gänzlich und nach nur vier Minuten Spielzeit musste man schon wieder einem deutlichen Rückstand von 48-31 hinterherlaufen. Die Wohnbau Baskets behielten aber die Nerven und kämpften sich zum zweiten Mal in diesem Spiel wieder zurück. Die Führung der Sixers schmolz immer weiter bis auf einen Punktestand von 60-54. Nun begann eine intensive Schlussphase, in der unsere Jungs gegenhielten und bei einem Stand von 68-62 für die Sandersdorfer, das Risiko erhöhten, um das Spiel doch noch zu drehen. Leider sollte es nicht sein und am Ende mussten wir uns mit 76-62 geschlagen geben.

Headcoach Philipp Stachula nach dem Spiel: „Es war leider eine bittere Niederlage. Wir haben es nicht geschafft konstant die Sandersdorfer zu stoppen und hatten Probleme deren Rhythmus zu brechen. Im Gegenzug konnten wir, wenn es uns gelungen ist, die Erfolgserlebnisse in der Verteidigung nicht in Erfolgserlebnisse in der Offense umwandeln. Wir müssen an verschiedenen Grundlagen in der kommenden Woche arbeiten, damit wir einfache Chancen viel besser verwerten.“

Am 27.10 geht es dann im Sportpark „Am Hallo“ gegen die Itzehoe Eagles. Ziel wird es sein an der starken Leistung der letzten beiden Heimspiele anzuknüpfen und die Zuschauer erneut zu begeistern.

Unser nächstes Heimspiel
ETB Wohnbau Baskets – Itzehoe Eagles
Samstag – 27.10. – 19:30 Uhr
Sporthalle „Am Hallo“


Zurück