Die Wohnbau Baskets freuen sich auf Marco Rahn
Dhnesch Kubendrarajah wird neuer Co-Trainer

Der 20 jährige Marco Rahn wechselt von Science City Jena zu den Wohnbau Baskets nach Essen. Damit steht bei den Baskets der nächste Spieler mit Bundesligaerfahrung unter dem Korb.

Insgesamt fünf Spiele absolvierte Marco Rahn in der ersten Bundesliga für Jena. Der 1,98 Meter große Flügelspieler galt schon früh im Nachwuchsbereich als Ausnahmetalent. Bereits mit 14 Jahren wechselte er auf die Sportschule in Jena, von der aus er seine Karriere in Angriff nahm. Nach den Jahren in der Jugendbundesliga bekam er letztendlich die Chance in den Profikader zu wechseln.

Für Baskets-Trainer Philipp Stachula ist die Verpflichtung ein echter Glücksgriff. „Ich bin froh, dass wir so einen variablen Spieler verpflichten konnten. Marco hat in Jena bereits unglaublich viel Erfahrung sammeln können die er jetzt bei uns einbringen kann. Sein Spielverständnis ist sehr offensiv angelegt und damit ist er genau der Spielertyp, den wir uns gewünscht haben. 

Ich bin dankbar die Chance bekommen zu haben, bei den Baskets in der ProB spielen zu dürfen und werde selbstverständlich alles geben um mich weiter zu entwickeln dem Team so gut es nur geht zu helfen.  Selbstverständlich muss ich allen in Jena danken, die meinen Weg über Jahre dort begleitet haben, die mir diese Chance mit ihrer Arbeit jetzt ermöglicht haben

 

Dhnesch „Nash“ Kubendrarajah wird neuer Co-Trainer

Gewünscht haben sich die Wohnbau Baskets für die kommende Saison auch die nächste Personalie. Diese Neuverpflichtung wird allerdings nicht auf dem Platz, sondern an der Seitenlinie stehen. Als neuer Co-Trainer wird Dhnesch Kubendrarajah (genannt „Nash“) die Mannschaft zusammen mit Philipp Stachula betreuen. Headcoach Philipp Stachula über den neuen Co-Trainer: „Er hat zuletzt erfolgreich im Profibereich bei den Damen in der 2.Bundesliga viel erreicht. Er hat in Bensberg hart gearbeitet, viel Verantwortung getragen und zahlreiche Position im Organisationsbereich übernommen. Er hat viel Energie aufgebracht um seine Position dort optimal ausführen zu können. Wir freuen uns, dass wir ihm das Sprungbrett in den Herrenbereich bieten können. Er wird einige Verantwortung in der Rolle als Assistenztrainer bekommen.“

Nash ist ein echter Vollblutbasketballer, der sowohl in der Jugendarbeit als auch als Headchoach schon gezeigt hat, das er sein Handwerk versteht. Sehr erfolgreich hat der neue Co-Trainer in der Vergangenheit unter anderem mit den Basketball-Damen von Schalke 04 und dem 2.Bundesliga-Team der SG Bergische-Löwen gearbeitet, mit denen er drei Jahre erfolgreich in der 2. Bundesliga aktiv war.

Nash: „Nach den Jahren im Damenbereich wollte ich in den Herrenbereich wechseln. Über Philipp kam der Kontakt zu Stande und nach positiven Gesprächen mit der GmbH und dem Hauptverein waren wir uns schnell einig.“

Der neue Co-Trainer wird ein breites Aufgabenfeld abdecken:  „Neben den Aufgaben als Co-Trainer in der Bundesliga, übernehme ich auch das Individualtraining im Gesamtverein, um dort talentierte Jugendliche zu fördern. Dazu übernehme ich noch im Nachwuchs eine weitere Mannschaft.“ Das neue Trainergespann hat in den letzten Tagen bereits die Arbeit aufgenommen: „Die Zusammenarbeit mit Philipp verlief bisher sehr gut und gezielt. Wir haben viele Gespräche geführt und uns ausgetauscht. Mein Ziel ist es, auf meiner Position als Co-Trainer zuverlässig zu sein und Philipp zu unterstützen. Ich freue mich einfach auf den Verein, die Menschen und die Fans hier kennenzulernen. Wir werden hart daran arbeiten unsere Ziele zu erreichen.“

Der aktuelle Kader 2018 / 2019:
Dilhan Durant, Jeffrey Martin, Zaire Thompson, Patrick Flomo, A.C. Calvin, Yannik Tauch, Philipp von Quenaudon, Adrian Lind, Marco Rahn, Co-Trainer Dhnesch „Nash“ Kubendrarajah


Zurück