ETB Wohnbau Baskets empfangen Wolfenbüttel zum ersten Saisonheimspiel
ETB Baskets freuen sich auf das erste Spiel der Saison „Am Hallo“

Die ETB Wohnbau Baskets freuen sich nach zwei Auswärtsspielen auf das erste Heimspiel der neuen Saison. Am Samstag empfangen wir um 19:30 Uhr die MTV Herzöge Wolfenbüttel. Gerade rechtzeigt wurden die Arbeiten am Boden in der Sporthalle „Am Hallo“ beendet, so dass die Baskets ihr Heimdebüt auch in Essen feiern können.

Mit den Herzögen aus Wolfenbüttel kommt ein sehr junges Team nach Essen, welches vom Ex-ETB-Spieler Steven Esterkamp gecoacht wird. Die Erwartungen an den Gegner sind klar: „Wolfenbüttel ist ebenfalls wie die Akademie Weser/Ems ein Bundesliga Farmteam, wo vorher nicht immer klar ist, welche Spieler konkret auflaufen werden. Was wir vom Gegner erwarten können, wird ein organisiertes Offensivspiel und eine aggressive Verteidigung sein was sie diszipliniert 40 Minuten spielen werden“, analysiert Coach Philipp Stachula den kommenden Gegner. Damit ist klar, was die eigene Mannschaft abliefern muss: „Wir müssen 40 Minuten konstant und gut verteidigen. Es gilt, die Intensität hoch zu halten und den Kampf gegen die Mannschaft von Wolfenbüttel aufnehmen. Nach vorne benötigen wir eine solide Offense und müssen unsere Stärken nutzen.“

Nach den ersten beiden Spielen auf fremden Parkett, ist das Team natürlich froh, endlich in der eigenen Halle um Punkte zu spielen. Auch Trainer Philipp Stachula ist froh, wieder „Am Hallo“ sein zu können: „ Es ist schon sehr wichtig, dass wir dort spielen können. Wir werden noch einmal vorher dort trainieren und uns an die neuen Bedingungen gewöhnen können. Wir hoffen auf viele Fans und darauf, dass wir eine starke Heimpremiere haben werden, die uns jetzt direkt noch puschen kann.“

Auch Geschäftsführer Uwe Loch ist froh, dass es mit dem Spiel „Am Hallo“ geklappt hat. „Es war ja lange offen, ob wir nicht doch nach Oberhausen ausweichen müssen und mussten viele Dinge zweigleisig planen. Wir waren erleichtert, als uns die Nachricht erreichte, dass die Arbeiten am Hallenboden rechtzeitig vor dem ersten Heimspiel abgeschlossen sein werden. Jetzt hoffen wir auf einen tollen Start und auf viele stimmungsvolle Fans, die unser neues Team am Samstag erstmalig zu sehen bekommen und unterstützen können.“

Wir haben auch erste Neuerungen für die Fans: Es wird ab Samstag vor der Halle immer einen Bratwurststand geben und der Einlass in die Halle wird bereits um 18 Uhr sein!


Zurück