ETB Wohnbau Baskets geben das Revierderby aus der Hand
Umkämpftes Derby geht in der Schlussphase mit 66:73 an Bochum

Dilhan Durant lieferte 6 Vorlagen

Es reichte am Ende wieder nicht für einen Sieg. Die Mehrzahl der 1150 Zuschauer in der Sporthalle „Am Hallo“ waren enttäuscht. Einmal mehr gab man in der Schlussphase des Spiels den durchaus möglichen Sieg aus der Hand. Da half es auch nicht, dass man zuvor nicht nur gefällig, sondern auch gut agiert hatte. Dem Dritten der BARMER 2.Basketball Bundesliga ProB aus Bochum war man lange Zeit ebenbürtig. Am Ende reichte es nicht.

Es war kein schönes Spiel, es war jederzeit umkämpft und vieles lebte von Emotionen. Vor allem im dritten Viertel hatten die Baskets ihr Publikum in der Halle und das Spiel im Griff. Es war zwar nur ein Punkt Vorsprung (53:52), doch die Baskets waren am Drücker. Die Entscheidung vor Augen gelang zunächst erst einmal zu Beginn des letzten Viertels nichts mehr. Über zwei Minuten dauerte es bis zu den ersten Punkten. Gute Chancen blieben ohne Punkte und so ließ man Bochum weiter im Spiel. Die SparkassenStars nutzen die sich bietende Chance und legten knapp vor. Mit 59:63 gut vier Minuten vor Ende mussten die Baskets plötzlich einem Rückstand hinterher laufen. Auf 64:65 kämpfte sich das Team wieder heran und hatte die Chance, das Spiel noch einmal zu drehen, doch man ließ gleich mehrere gute Chancen aus. Bochum konterte eiskalt und ließ sich den Derbysieg nicht mehr nehmen. Mit 66:73 standen die ETB Wohnbau Baskets am Ende mit leeren Händen da.


Zurück