Nikola Gaurina, die falsche Vier
34-jähriger Kroate wird der Leitwolf des jungen Teams der ETB Wohnbau Basket

Nikola Gaurina. Die geballte Erfahrung in Person. Der 34-Jährige stößt vom kroatischen A1-Ligisten KK Alkar Sinj zu den Essener Wohnbau Baskets. Gaurina wird der Leitwolf der jungen Truppe, die sich ab dem 12. August um Trainer Igor Krizanovic versammelt, um sich auf die neue Herausforderung in der 2. Basketball-Bundesliga ProB vorzubereiten.

Was er von der Saison erwartet, das lässt der Kroate noch offen. „Ich bin sehr aufgeregt, gespannt und freue mich auf die Zeit mit Essen. Aber ich versuche, mich in erster Linie immer nur auf das nächste Training oder das nächste Spiel zu fokussieren“, sagt der 34-Jährige. Ein Erfahrungswert, den er an seine jungen Teamkollegen weitergeben wird. Und sicherlich nicht der einzige in seinem Repertoire.

„Mein Ziel ist es, der Mannschaft mit meiner Erfahrung und meinem variablen Spiel helfen zu können, um soviele Spiele wie möglich zu gewinnen“, sagt Gaurina.

Ursprünglich ist der 1,97 Meter große Kroate ein gelernter Shooting Guard. Auf dieser Position hat er indes lange nicht mehr gespielt. „In den vergangenen vier Jahren habe ich fast ausschließlich auf der Vier gespielt“, sagt Gaurina. Er nennt seine Position „die falsche Vier“. „Weil die gegnerische Defense wegen meiner Wurf- und Penetration-Möglichkeiten immer ein Auge auf mich haben muss, kann ich so Raum für meine Mitspieler schaffen“, so der 34-Jährige.

Seit 2011 ist Gaurina für Sinj auf Korbjagd gegangen. Mit einer Bilanz von sechs Siegen und 20 Niederlagen hat sein Team in der vergangenen Spielzeit den elften Platz in der kroatischen A1-Liga belegt. Durchschnittlich erzielte der Routinier pro Spiel 10,6 Punkte, 3,1 Rebounds und einen Assist. Zahlen, die der 34-Jährige hoffentlich auch in Essen auflegen wird. Und im Idealfall sogar steigert. „Ich hoffe, dass ich das Team mit meinen Scoring- und Reboundfähigkeiten dabei unterstützen kann, die erhofften Ziele zu erreichen. Und dass wir die Fans mit unserer Spielweise begeistern können“, sagt Gaurina.

Das hofft auch Essens Coach Igor Krizanovic: „Ich freue mich sehr darüber, dass wir einen erfahrenen und gestandenen Profi wie Nikola für unser Team gewinnen konnten. Von der Erfahrung, die er mitbringt, können die Jungs nur profitieren. Durch seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten gibt er uns zudem weitere, taktische Variabilität.“

Für Niklas Cox, Geschäftsführer der ETB Wohnbau Baskets, ist die Verpflichtung von Gaurina ein absoluter Glücksfall. „Einen Spieler mit soviel Erfahrung begrüßen zu dürfen, ist für uns ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk. Er ist ein bodenständiger Typ, der das junge Team gemeinsam mit Nick Tufegdzich und Montrael Scott führen kann und wird. Wir freuen uns sehr, dass Nikola ein Teil der ETB-Familie wird.“

Der bisherige Kader der Wohnbau Baskets für die Saison 2017/18: Tim van der Velde, Dilhan Durant, Till Hornscheidt, Finn Fleute, Jacob Albrecht, Montrael Scott, Nick Tufegdzich, Yannik Tauch, Nikola Gaurina

Pressemitteilung der ETB Wohnbau Baskets, 02. August 2017


Zurück