Spielortverlegung der Heimpartie gegen Oldenburg nötig
Partie findet Samstag um 18 Uhr in Oldenburg statt

Leider müssen wir an dieser Stelle mitteilen, dass wir das Heimrecht für das Spiel am 19. Januar 2019 gegen Oldenburg nicht wahrnehmen können und wir das Match in Oldenburg austragen werden.

Uns steht leider am kommenden Wochenende die Halle im Sportpark „Am Hallo“ nicht zur Verfügung. Wir haben deshalb zunächst versucht das Spiel auf Freitag, den 18.01. vorzuverlegen. Leider scheiterten alle Bemühungen um eine zeitliche Verschiebung an den Regularien der Liga.

Auf der Suche nach einer geeigneten Ausweichhalle für den 19. Januar, die eine von der Liga vorgeschriebene Anzeigetechnik besitzt, hatten wir Kontakt mit Sportstätten im gesamten Ruhrgebiet und darüber hinaus bis nach Iserlohn. Alle Vereine waren zwar bereit uns ihre Sporthalle zur Verfügung zu stellen, mussten aber durch die dortigen Belegungen ebenfalls absagen.

Unsere letzte Möglichkeit doch noch in Essen spielen zu können wäre eine Sonderzulassung der Sporthalle in der Bockmühle gewesen. Hier hätte die Liga sogar die nicht ganz den Maßstäben entsprechende Technik akzeptiert. Leider scheiterte das Unternehmen „Bockmühle“ letztendlich an der Zahl der möglichen Zuschauerplätze. Hier sind für die BARMER 2. Basketball Bundesliga ein Mindestfassungsvermögen von 500 Zuschauern vorgesehen, die Tribüne in der Sporthalle an der Bockmühle ist aber leider „nur“ für 419 Besucher zugelassen.

Nun schreibt die Liga leider vor, dass ein angesetztes Punkte-Spiel innerhalb einer Frist von 14 Tagen ausgetragen sein muss. Falls dies nicht passiert, droht leider Punktabzug.

Wir haben bis heute an einer Lösung gearbeitet, da wir die Punkte aber nicht am „grünen Tisch“ verlieren wollen, haben wir uns mit dem Team aus Oldenburg darauf geeinigt, das Spiel in Oldenburg auszutragen. Das ist sportlich gesehen natürlich alles andere als gut, aber leider nicht anders machbar.


Zurück